Versorgung und Vorsorge

Seminar



Termine

Donnerstag, 25. Januar 2018
Kaiserin-Friedrich-Haus
Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin (Mitte)

Anreise Kaiserin-Friedrich-Haus

Hotels in Berlin

 

11:00-16:00 Uhr

Zum Seitenanfang


Inhalte

Referenten:

RA Dr. Martin Hellfeier, Justitiar für Hochschul- und Beamtenrecht im Deutschen Hochschulverband 

RA Dr. Sven HendricksJustitiar für Hochschul- und Beamtenrecht  im Deutschen Hochschulverband 

Beamtete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind im Zusammenhang mit ihrer Karriereplanung mit vielfältigen und zum Teil komplexen Fragen zu Vorsorge und Versorgung konfrontiert. Dies ist zum einen den unterschiedlichen und teils komplizierten Versorgungssystemen geschuldet (föderal und international) und zum anderen den individuellen wissenschaftlichen Karriereverläufen (In- und Ausland, Wissenschaft und Wirtschaft, Befristungen, Verbeamtung und Tätigkeit im Angestelltenverhältnis, Nebentätigkeiten). Unzureichende Informationen über die bestehenden Regularien können daher langfristig erhebliche materielle Auswirkungen für die Wissenschaftler/innen selbst und ihre Familien haben.

Das Seminar informiert über die wichtigsten versorgungsrechtlichen Bestimmungen für Beamtinnen und Beamte, zeigt Fallstricke auf und gibt praktische Empfehlungen für die Karriereplanung unter versorgungsrechtlichen Aspekten. Es richtet sich nicht an Professorinnen und Professoren, die kurz vor dem Eintritt in den Ruhestand stehen - siehe hierzu das DHV-Seminar "Emeritierung und Pensionierung" -, sondern an Nachwuchswissenschaftler/innen und Hochschullehrende, die sich über vorsorge- und versorgungsrechtliche Aspekte ihrer Karriereplanung und Hochschullehrertätigkeit informieren wollen.

 

Themen: 

  • Grundlagen des deutschen Versorgungssystems (Pension, Renten, Betriebsrenten) 
  • Ab wann besteht ein Anspruch auf Versorgung?
  • Wie hoch wird meine Versorgung sein? Welche Zeiten werden hierfür angerechnet? 
  • Wie beeinflussen Teilzeit, Beurlaubungen, Elternzeit etc. die Höhe der Versorgung?
  • Was passiert, wenn etwas passiert? Fragen zur Dienstunfähigkeit und zum Dienstunfall
  • Hinterbliebenenversorgung - Ist die Familie ausreichend abgesichert?
  • Wie verhalten sich Rente und Pension zueinander?
  • Wie verhalten sich im Ausland erworbene Versorgungsansprüche zu deutschen Versorgungsansprüchen?
  • Dienstherrenwechsel in Zeiten des Föderalismus - Nehme ich meine Anwartschaften mit?
  • Was passiert bei einem Ausscheiden aus dem Dienst?

Zum Seitenanfang


Zeitplan

hier als PDF zum Downloaden oder Ausdrucken

Zum Seitenanfang


Evaluation

Evaluation 2016/2017: 1,2

„Aufsplittung des Seminars in zwei Teile mit zwei Referenten sehr gut“

Zum Seitenanfang


Teilnahmegebühr

EUR 219,- / EUR 259,- (für Nichtmitglieder des Deutschen Hochschulverbandes) 
Darin enthalten: Seminarunterlagen, Mittagsimbiss und Tagungsgetränke 
Höchstteilnehmerzahl: 25 

Hinweis: Falls Teilnahmegebühren nicht von der Hochschule übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.

Anmeldebedingungen:
Anmeldungen sind verbindlich. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von EUR 25,-. Danach bzw. bei Nichterscheinen berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen. Eine Vertretung der angemeldeten Person ist möglich.

Muss die Veranstaltung abgesagt werden oder müssen Teile ausfallen, werden bereits entrichtete Teilnahmegebühren entsprechend zurückerstattet. Ein weitergehender Rechtsanspruch besteht nicht. Erfüllungsort für alle Angelegenheiten ist der Sitz des Deutschen Hochschulverbandes.

Zum Seitenanfang


Anmeldeformular

Zum Seitenanfang

Leiter Projektmanagement

Dr.phil. Ulrich Josten
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Tel.: 0228/902 66-34
Fax: 0228/902 66-97
E-Mail: josten(at)hochschulverband.de

© Deutscher Hochschulverband