Montag, 13. März 2017

Wissenschaftszentrum Bonn
Ahrstr. 45, 53175 Bonn 

Anreise Wissenschaftszentrum Bonn 

Hotels in Bonn 

 

10:00 Uhr bis 17:00 Uhr 

 

Evaluation 2015/2016: -


Die Einführung neuer wie auch die Modifizierung bestehender Studiengänge an Hochschulen ist ein komplexer und mit vielen Fragen verknüpfter Prozess. Auf Fachbereichs- oder Fakultätsebene werden die Ziele des neuen Studiengangs formuliert und die fachlichen Schwerpunkte festgelegt. Darüber hinaus stellen sich jedoch weitere rechtliche und organisatorische Fragen, nicht zuletzt im Rahmen des Bologna-Prozesses sowie des hochschulinternen und externen Qualitätsmanagements.

Das DHV-Seminar bietet eine kompakte Einführung in die Thematik und greift aktuelle hochschulpolitische und -rechtliche Aspekte auf. Es richtet sich gleichermaßen an Lehrende wie auch an Experten in der Hochschulverwaltung.

Rechtliche Grundlagen
Professor Dr. Christian von Coelln, Universität zu Köln, Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Wissenschafts- und Medienrecht

  • Was ist ein Studiengang?
  • Arten von Studiengängen und Abschlüssen
  • Vorgaben der Länder für die Gestaltung von Studiengängen
  • Kompetenzverteilung innerhalb der Hochschule
  • Änderung und Aufhebung von Studiengängen - Notwendigkeit von Übergangfristen
  • Übergangsproblematiken, Anrechnungen von Studienleistungen und Einzelprobleme
  • Rechtsaufsicht


Praktische Gesichtspunkte bei der Einführung neuer Studiengänge
Prof. Dr. Aloys Krieg, Prorektor für Lehre an der RWTH Aachen

  • Idee für einen neuen Studiengang
  • Vernetzung der Akteure
  • Ablauf der Einführung
  • Stolpersteine


Das Akkreditierungsverfahren
Dr.-Ing. Thomas Kathöfer, Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF); vormals Generalsekretär der Hochschulrektorenkonferenz

  • Akkreditierung, Begriff und Entwicklung
  • Rechtsgrundlagen
  • Programmakkreditierung und Systemakkreditierung
  • Durchführung eines Akkreditierungsverfahrens
  • Formale Erfordernisse und Begehung
  • Rechtsschutz
  • Reform des Akkreditierungswesens

 

Teilnahmegebühr: 

EUR 249,- / EUR 289,- (für Nichtmitglieder des Deutschen Hochschulverbandes) 
Leistungen: Tagungsgetränke, Seminarunterlagen. Höchstteilnehmerzahl: 25 

Hinweis: Falls Teilnahmegebühren nicht von der Hochschule übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.

Anmeldebedingungen:
Anmeldungen sind verbindlich. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 25,- EURO. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist möglich.
  

Zeitplan: 

hier als PDF zum Downloaden oder Ausdrucken  


Anmeldeformular

Leiter Projektmanagement

Dr.phil. Ulrich Josten
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Tel.: 0228/902 66-34
Fax: 0228/902 66-97
E-Mail: josten(at)hochschulverband.de

© Deutscher Hochschulverband