10:00-17:00 Uhr

Evaluation 2014/2015: -

Klausuren nicht mehr mit Papier und Stift, sondern vor dem Computerbildschirm zu bestreiten, ist an manchen Hochschulen bereits gängige Praxis. An einzelnen Hochschulen erfolgt bereits ein Viertel aller Klausuren in elektronischer Form. Welche Vor- und Nachteile bietet diese noch relativ neue Prüfungsform? Welche Erfahrungen wurden bisher damit gemacht? Welche Aspekte müssen in didaktischer und prüfungsrechtlicher Hinsicht beachtet werden?
Das DHV-Seminar "E-Klausuren" vermittelt Grundlagen und Praxisberichte zu dieser Prüfungsform und erörtert Gestaltungsmöglichkeiten ebenso wie prüfungsrechtliche Aspekte der Thematik. Es wird ausreichend Raum für Diskussion und Erfahrungsaustausch gegeben.


Grundlegende praktische Aspekte bei der Gestaltung von E-Klausuren
Dipl. Math. Günter Wetter
Akad. Dir. a.D.; vormals Universität Mainz, Zentrum für Datenverarbeitung

  • Einführung und Hintergrund
  • Technische Aspekte 
  • Organisatorische Aspekte 
  • Fachliche Aspekte

 
E-Klausuren in der Praxis
Prof. Dr. Martin Missong
Universität Bremen, Empirische Wirtschaftsforschung und angewanfte Statistik

  • Prüfungsform, Fragentypen und Zielkompetenzen
  • Rückwirkungen der Prüfungsform auf Lehrinhalte und Qualität der Lehre
  • Pflege des Fragenkatalogs
  • Akzeptanz bei Studierenden und Lehrenden


Prüfungsrechtliche Aspekte von E-Klausuren
RA Sandra Möhlmann
Justitiarin für Hochschul- und Beamtenrecht im DHV 

  • E-Klausuren und prüfungsrechtlicher Kontext
  • Authentifizierung der Prüflinge
  • Probleme im Prüfungsverfahren (Täuschung, Anfechtung, Datenschutz)

 
Teilnahmegebühr:
EUR 249,- / EUR 289,- (für Nichtmitglieder des Deutschen Hochschulverbandes)
Darin enthalten: umfangreiche Seminarunterlagen, Mittagsimbiss und Tagungsgetränke
Höchstteilnehmerzahl: 25 

Hinweis: Falls Teilnahmegebühren nicht von der Hochschule übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.

Anmeldebedingungen:
Anmeldungen sind verbindlich. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 25,- EURO. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist möglich. 

 

Zeitplan:

undefinedhier als PDF zum Downloaden oder Ausdrucken

 

 


Leiter Projektmanagement

Dr.phil. Ulrich Josten
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Tel.: 0228/902 66-34
Fax: 0228/902 66-97
E-Mail: josten(at)hochschulverband.de

© Deutscher Hochschulverband