Rechtsanwalt Sascha Sven Noack

Kurzvita

Herr Rechtsanwalt Noack studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln. Den juristischen Vorbereitungsdienst absolvierte er am Landgericht Bonn u.a. mit Stationen bei den Kanzleien Osborne & Clarke und Becker Büttner Held. Während des Referendariats arbeitete er als Wissenschaftliche Hilfskraft beim Großen Klausurenkurs der Universität zu Köln bei Herrn Professor Preis. Nach Abschluss des zweiten Staatsexamens beim Landesjustizprüfungsamt Düsseldorf begann er eine Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsches und Europäisches Wissenschaftsrecht an der Universität zu Köln bei Herrn Professor von Coelln. An der Universität zu Köln nahm er auch Lehraufträge für Verwaltungsprozessrecht und das Besondere Verwaltungsrecht (Polizei-, Öffentliches Bau- und Kommunalrecht) wahr.

Im Deutschen Hochschulverband arbeitet er in der Abteilung Recht und Beratung. Herr Noack berät im gesamten Hochschul- und Beamtenrecht, sowie zu arbeitsrechtlichen Fragestellungen mit Bezug zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Darüber hinaus führt er Individual Coachings durch und hilft den Mitgliedern bei der strategischen Planung ihrer wissenschaftlichen Karriere. Er veröffentlicht regelmäßig zu einschlägigen Themen und tritt als Referent bei Seminaren auf. Mit Beginn des Jahres 2014 hat Herr Noack die Aufgabe des Landesgeschäftsführers für den Landesverband Sachsen im Deutschen Hochschulverband übernommen. Als solcher setzt er sich für die Interessen der Mitglieder vor Ort ein und unterstützt die Arbeit des Landesverbandes insbesondere auch auf der politischen Ebene.

Zur Publikationsliste

Suche / Quickfinder

 

rss-feed   facebook   youtube

© Deutscher Hochschulverband