Körpersprache und Präsenz in der Lehre

 

Mittwoch/Donnerstag, 21./22. Februar 2018
Kaiserin-Friedrich-Haus
Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin (Mitte)

Anreise Kaiserin-Friedrich-Haus

Hotels in Berlin

 

Beginn und Ende der Veranstaltung: 
Mittwoch, 10:00 Uhr bis Donnerstag, 17:00 Uhr 

 

Evaluation 2016/2017: 1,0

 

Referentin:
Dr. Sigrid Meßner, Schauspielerin, Regisseurin, Theater- und Sprechtrainerin, Lüneburg

 

Kurzinterview mit Frau Dr. Meßner zum Thema "Körpersprache und Präsenz in der Lehre"

 

Bei Vorträgen und in der Lehre kommt es nicht nur auf den Inhalt, sondern auch auf die persönliche Ausstrahlung an. Der Workshop bietet Wissenschaftlerinnen und WissenschaftlernDer besseren Lesbarkeit halber gelten alle maskulinen Personen- und Funktionsbezeichnungen auf unseren Seiten für Frauen und Männer in gleicher Weise. Es gilt: Pronuntiatio sermonis in sexu masculino ad utrumque sexum plerumque porrigitur (Corpus Iuris Civilis Dig. 50,16,195, veröffentlicht 533 n. Chr.), übersetzt: Die Redeform im männlichen Geschlecht erstreckt sich für gewöhnlich auf beide Geschlechter. die Möglichkeit, sich mit dem Thema Körpersprache auseinanderzusetzen und die eigene Wirkung vor Publikum zu optimieren. Übungen aus der Schauspielpraxis helfen, Körpersprache und Präsenz zu verbessern und Souveränität und Gelassenheit auszustrahlen. Improvisationstechniken ermöglichen, sich in ungewohnten und unplanbaren Situationen zu behaupten und schnell und flexibel die geforderten Formate zu wechseln.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Workshops benötigen keinerlei Vorkenntnisse aus dem Bereich Theater. Sie sollten jedoch die Bereitschaft mitbringen, sich auf praktische Übungen zum Thema Körpersprache einzulassen.

Themen:

  • Körpersprache
  • Professionell Vortragen
  • Umgang mit Lampenfieber
  • Improvisationstechniken

 

Teilnahmegebühr: 
EUR 599,- / EUR 649,- (für Nichtmitglieder des Deutschen Hochschulverbandes) 
Darin enthalten: Seminarunterlagen, eine Übernachtung im Einzelzimmer mit Frühstück, Mittagsmahlzeiten und Tagungsgetränke
Höchstteilnehmerzahl: 12 

Hinweis: Falls Teilnahmegebühren nicht von der Hochschule übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.

Anmeldebedingungen: 
Anmeldungen sind verbindlich. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von EUR 25,-. Danach bzw. bei Nichterscheinen berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen. Eine Vertretung der angemeldeten Person ist möglich.

Muss die Veranstaltung abgesagt werden oder müssen Teile ausfallen, werden bereits entrichtete Teilnahmegebühren entsprechend zurückerstattet. Ein weitergehender Rechtsanspruch besteht nicht. Erfüllungsort für alle Angelegenheiten ist der Sitz des Deutschen Hochschulverbandes.


Zeitplan: 

hier als PDF zum Downloaden oder Ausdrucken


Anmeldeformular

Leiter Projektmanagement

Dr.phil. Ulrich Josten
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Tel.: 0228/902 66-34
Fax: 0228/902 66-97
E-Mail: josten(at)hochschulverband.de

© Deutscher Hochschulverband