Onboarding neu berufener Professorinnen und Professoren

Seminar



Termine

11:00-17:00 Uhr

Zum Seitenanfang


Inhalte

Referenten:

Manfred Nettekoven, Kanzler der RWTH Aachen

RA Dr. Hubert Detmer, 2. Geschäftsführer und Leiter der Abteilung Recht und Beratung im DHV

Nachdem Präsidien, Rektorate und Stabsstellen die Bedeutung eines optimierten Berufungsverhandlungsprozesses verstärkt in den Fokus genommen haben, liegt aktuell eine neue Herausforderung im Trend: Wie schafft es eine Hochschule, nach Abschluss der Berufungsverhandlung der „neuen“ Professorin/dem „neuen“ Professor einen perfekten Start am neuen Standort zu ermöglichen?

Das Thema „Implacement“ oder „Onboarding“ ist nicht trivial, sondern außerordentlich komplex. Zu den Grundvoraussetzungen einer erfolgreichen Onboarding-Politik gehört ein hohes Gespür für Situationen, Empathie und auch eine Sensibilität für mögliche Best Practices. Notwendig ist aber auch ein ganzheitlicher Blick auf den gesamten Prozess eines Berufungsverfahrens und auf die Rollen der verschiedenen Akteure (Hochschulleitung/Zentralverwaltung, Fakultät, aber ggf. auch Stadt oder außeruniversitäre Einrichtung).

Das Seminar „Onboarding“ vermittelt einerseits einen vertieften Einblick in die einzelnen Onboarding-Werkzeuge und Mechanismen, die an jedem Hochschulstandort implementiert werden könnten. Andererseits sollen sowohl die privaten und familiären Bedürfnisse als auch die Erwartungshaltungen eines Professors oder einer Professorin an einen reibungslosen Start als Wissenschaftler oder Wissenschaftlerin gespiegelt werden.

Themen: 

  • Herstellung der Arbeitsfähigkeit als Hochschullehrer/in
  • Institutionelle Orientierung
  • Welcome-Events und Informationstage
  • Vernetzung in der Hochschule, in der Stadt und in der Region – proaktive Hilfestellungen im privaten und familiären Bereich
  • Wertschätzende Kommunikation

Zum Seitenanfang


Teilnahmegebühr

EUR 299,- / EUR 349,- (für Nichtmitglieder des Deutschen Hochschulverbandes)
Darin enthalten: Seminarunterlagen, Mittagsimbiss und Tagungsgetränke
Höchstteilnehmerzahl: 25 

Hinweis: Falls Teilnahmegebühren nicht von der Hochschule übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.

Anmeldebedingungen:
Anmeldungen sind verbindlich. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von EUR 25,-. Danach bzw. bei Nichterscheinen berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen. Eine Vertretung der angemeldeten Person ist möglich.

Muss die Veranstaltung abgesagt werden oder müssen Teile ausfallen, werden bereits entrichtete Teilnahmegebühren entsprechend zurückerstattet. Ein weitergehender Rechtsanspruch besteht nicht. Erfüllungsort für alle Angelegenheiten ist der Sitz des Deutschen Hochschulverbandes.

Zum Seitenanfang

Leiter Projektmanagement

Dr.phil. Ulrich Josten
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Tel.: 0228/902 66-34
Fax: 0228/902 66-97
E-Mail: josten(at)hochschulverband.de

© Deutscher Hochschulverband