Professorenrecht und Management an Kunst- und Musikhochschulen

Seminar



Termine

10:00-17:00 Uhr

Zum Seitenanfang


Inhalte

Die Dienst- und Arbeitsverhältnisse von Professorinnen und Professoren an Kunst- und Musikhochschulen unterliegen besonderen rechtlichen und praktischen Bedingungen. Dies spiegelt sich beispielsweise im Nebentätigkeitsrecht, in Leistungsbewertungen insbesondere vor dem Hintergrund der "neuen" W-Besoldung sowie im konkreten Dienst- und Arbeitsrecht wider. Hieraus ergeben sich nicht zuletzt infolge der spezifischen Kultur innerhalb einer Kunst- und Musikhochschule sowie der Eigenständigkeit von Kunstausübung und künstlerischer Lehre besondere Anforderungen an das Management derartiger Hochschulen und an die Gestaltung der damit einhergehenden Verhandlungsprozesse.

Das DHV-Praxisseminar richtet sich insofern sowohl an Funktionsträgerinnen und Funktionsträger mit Leitungsverantwortung in Kunst- und Musikhochschulen und deren Verwaltungen als auch an die dort tätigen Professorinnen und Professoren. Es trägt dazu bei, unnötige Reibungsverluste zwischen Leitungsverantwortlichen und Professorenschaft zu vermeiden.


Kunst- und Musikhochschulen erfolgreich leiten und gestalten
Frank Bartsch
, Kanzler der Kunstakademie Münster
Michael Fricke
, Kanzler der Folkwang Universität der Künste Essen

  • Recht
  • Personal
  • Finanzen


Das Dienstrecht der Professorinnen und Professoren an Kunst- und Musikhochschulen
RA Dr. Hubert Detmer, 2. Geschäftsführer und Leiter der Abteilung Recht und Beratung im Deutschen Hochschulverband

  • Rechte und Pflichten
  • Nebentätigkeit
  • Abgrenzung von Haupt- und Nebenamt
  • Besonderheiten der künstlerischen Nebentätigkeit
  • Strategien in Berufungsverhandlungen
  • Besondere Leistungen in Kunst und Musik
  • Verfahren zur Leistungsbewertung
  • Ziel- und Leistungsvereinbarungen

Zum Seitenanfang


Zeitplan

hier als PDF zum Downloaden oder Ausdrucken

Zum Seitenanfang


Teilnahmegebühr

EUR 249,- / EUR 289,- (für Nichtmitglieder des Deutschen Hochschulverbandes) 
Darin enthalten: Seminarunterlagen, Mittagsimbiss und Tagungsgetränke 
Höchstteilnehmerzahl: 30

Hinweis: Falls Teilnahmegebühren nicht von der Hochschule übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.

Anmeldebedingungen:
Anmeldungen sind verbindlich. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von EUR 25,-. Danach bzw. bei Nichterscheinen berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen. Eine Vertretung der angemeldeten Person ist möglich.

Muss die Veranstaltung abgesagt werden oder müssen Teile ausfallen, werden bereits entrichtete Teilnahmegebühren entsprechend zurückerstattet. Ein weitergehender Rechtsanspruch besteht nicht. Erfüllungsort für alle Angelegenheiten ist der Sitz des Deutschen Hochschulverbandes.

Zum Seitenanfang

Leiter Projektmanagement

Dr.phil. Ulrich Josten
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Tel.: 0228/902 66-34
Fax: 0228/902 66-97
E-Mail: josten(at)hochschulverband.de

© Deutscher Hochschulverband