Rechtsanwältin Dr. jur. Ulrike Preißler

Mediatorin (§§7a BORA, 5 Abs. 1 Mediationsgesetz)

Justitiarin für Hochschul- und Beamtenrecht, Berufungsberatung

Rechtsanwältin Dr. Ulrike Preißler wurde 1963 geboren. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Nach Ablegung des Ersten Juristischen Staatsexamens an der Universität Heidelberg im Jahre 1989 war sie ein Jahr in der Verwaltung des Deutschen Bundestages in Bonn tätig. Von 1990 bis 1993 leistete sie ihr Referendariat im Oberlandesgerichtsbezirk Köln ab. In diesem Rahmen absolvierte sie eine halbjährige Station als Referendarin am Bundesverfassungsgericht. Neben dem Referendariat wurde Ulrike Preißler an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn über ein verwaltungsrechtliches Thema promoviert.

Nach Ableistung des Zweiten Juristischen Staatsexamens und dem Abschluss der Promotion im Jahre 1993 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam beschäftigt. Während der Elternzeit von 1996 bis 1999 - Ulrike Preißler ist verheiratet und hat zwei Kinder - erteilte sie Rechtskundeunterricht an Gymnasien und dokumentierte Rechtsprechung und Literatur für JURIS. Ab dem Jahre 2000 war sie als Referentin in der Verwaltung der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Medizinische Fakultät) angestellt.

Seit 2002 ist sie Justitiarin beim Deutschen Hochschulverband mit dem Schwerpunkt Hochschul- und Beamtenrecht. Im Speziellen widmet sie sich den folgenden Themen: W-Besoldung, Berufungs- und Bleibeverhandlungen an den Hochschulen, Erstberufung, Kommunikation und Selbstpräsentation in der Wissenschaft sowie Befristungsrecht beim wissenschaftlichen Nachwuchs.

Auf dieser Basis berät und coacht sie die Mitglieder bei der Planung ihrer "Hochschulkarriere". Darüber hinaus konzipiert und leitet sie DHV-Seminare zu den Themen: Karrierewege in der Wissenschaft, Bewerbung auf eine Professur, Führung von Berufungsverhandlungen, W-Besoldung und Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Auf Einladung vieler Hochschulen und Wissenschaftsinstitutionen hält sie hierzu Vorträge und gibt Coachings. Ulrike Preißler publiziert regelmäßig in Fachzeitschriften. Hochschulrechtliche Themen sowie Fragestellungen zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz bearbeitet sie als Mit-Kommentatorin in Leuze/Epping, Kommentar zum Hochschulgesetz Nordrhein-Westfalen. Darüber hinaus kommentiert sie in dem Kommentar Reich/Preißler, Bundesbesoldungsgesetz, die W-Besoldung beim Bund und in den Ländern.

Zur Publikationsliste

Suche / Quickfinder

 

rss-feed   facebook   youtube

© Deutscher Hochschulverband