Die Steuererklärung für Wissenschaftler/innen

Seminar



Termine

11:00-16:00 Uhr

Zum Seitenanfang


Inhalte

Auf Grund der sich ständig ändernden Steuergesetze und -rechtsprechung ergeben sich für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zahlreiche Fragen in Zusammenhang mit der Absetzbarkeit von beruflich bedingten Kosten in der Wissenschaft.

Das Seminar versteht sich als Hilfestellung für typische steuerliche Fragestellungen von Wissenschaftlern, z.B. zu den Kosten bei einem Forschungssemester oder für das häusliche Arbeitszimmer, die Steuerfreiheit von Stipendien und Lehraufträgen oder die steuerlichen Möglichkeiten bei Gastprofessuren im Ausland. Das praxisorientierte Seminar mit zwei langjährigen auf diesem Gebiet tätigen Steuerfachleuten soll dazu beitragen, Ihre individuellen Fragen rund um die Steuererklärung zu klären, Sie optimal auf dem Gebiet des Steuerrechts bei Ihrer Arbeit als Wissenschaftler/in zu begleiten und Ihnen neue Möglichkeiten aufzuzeigen.


Steuerliche Einzelfragen bei nichtselbständiger und selbständiger Arbeit
RA Birgit Ufermann, Justitiarin für Hochschul- und Steuerrecht im Deutschen Hochschulverband

Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit (Anlage N)

  • Steuerpflichtiger Arbeitslohn
  • Steuerfreier/steuerbegünstigter Arbeitslohn (z.B. Stipendien, Preisgelder)
  • Typische Werbungskosten (z.B. Reisekosten beim Forschungsfreisemester, doppelte Haushaltsführung, häusliches Arbeitszimmer, Arbeitsmittel, Umzugskosten, Telefonkosten, Bewirtungskosten)

Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit (Anlage S)

  • Wissenschaftliche Nebentätigkeiten
  • Übungsleiterfreibetrag
  • Typische Betriebsausgaben
  • Einnahmenüberschussrechnung


Steuerliche Einzelfragen mit dem Schwerpunkt Ausland und Umsatzsteuer
Xaver Orths, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Wirtschaftsprüfergesellschaft Franken & Orths, Geilenkirchen

  • Einkommensteuertarif/Steuerklassen/Progressionsvorbehalt
  • Ausländische Einkünfte (z. B. bei Gastprofessurentätigkeit), beschränkte/unbeschränkte Steuerpflicht (Fragen der Doppelbesteuerungsabkommen)
  • Umsatzsteuer von Forschungszuschüssen
  • Neuester Stand zur Umsatzsteuerpflicht bei Ärztinnen und Ärzten

Zum Seitenanfang


Zeitplan

hier als PDF zum Downloaden oder Ausdrucken

Zum Seitenanfang


Evaluation

Evaluation 2016/2017: 1,6

„Der Überblick über die möglichen Fälle wurde gut skizziert und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt aus anwaltlicher Sicht.“

„Alles wunderbar!“

Zum Seitenanfang


Teilnahmegebühr

EUR 219,- / EUR 259,- (für Nichtmitglieder des Deutschen Hochschulverbandes)
Darin enthalten: Seminarunterlagen, Mittagsimbiss und Tagungsgetränke
Höchstteilnehmerzahl: 25

Hinweis: Falls Teilnahmegebühren nicht von der Hochschule übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.

Anmeldebedingungen:
Anmeldungen sind verbindlich. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von EUR 25,-. Danach bzw. bei Nichterscheinen berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen. Eine Vertretung der angemeldeten Person ist möglich.

Muss die Veranstaltung abgesagt werden oder müssen Teile ausfallen, werden bereits entrichtete Teilnahmegebühren entsprechend zurückerstattet. Ein weitergehender Rechtsanspruch besteht nicht. Erfüllungsort für alle Angelegenheiten ist der Sitz des Deutschen Hochschulverbandes.

Zum Seitenanfang

Leiter Projektmanagement

Dr.phil. Ulrich Josten
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Tel.: 0228/902 66-34
Fax: 0228/902 66-97
E-Mail: josten(at)hochschulverband.de

© Deutscher Hochschulverband