Rechte und Pflichten als Mitglied einer Berufungskommission

 

Donnerstag, 8. Juni 2017
Kaiserin-Friedrich-Haus
Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin (Mitte)

Anreise Kaiserin-Friedrich-Haus

Hotels in Berlin

 
11:00-16:30 Uhr

 

Evaluation 2015/2016: 1,3

 

Referenten:

RA Dr. Dirk Böhmann, Justitiar für Medizin- und Arbeitsrecht im Deutschen Hochschulverband

RA Sascha Sven Noack, Justitiar für Hochschul- und Beamtenrecht im Deutschen Hochschulverband

 

Die Mitwirkung in einer Berufungskommission zählt zu den wichtigsten Aufgaben eines Hochschullehrers. In Berufungsverfahren werden die Träger von Wissenschaft und Forschung innerhalb der Universität ermittelt und bestimmt. Täglich stellen Mitglieder des DHV Fragen zu einem einerseits rechtlich einwandfreien und andererseits zweckmäßigen Agieren innerhalb einer Berufungskommission.
Die beiden erfahrenen Referenten stellen - basierend auf der Begleitung einiger tausend Berufungsverfahren - die Rechte und Pflichten als Mitglied einer Berufungskommission im Detail vor. Das praxisorientierte Seminar richtet sich sowohl an junge Hochschullehrer, die noch nicht professorales Mitglied einer Berufungskommission waren und sich insoweit optimal vorbereiten wollen, als auch an erfahrene Mitglieder und Vorsitzende von Berufungskommissionen. Basierend auf der aktuellen Gesetzgebung und der aktuellen Rechtsprechung werden rechtliche, strategische und taktisch orientierte Hinweise für die Mitwirkung in Berufungskommissionen gegeben.

Themen: 

  • Rechtstellung der Kommission
  • Mitgliedschaft in der Kommission
  • Ablauf der Kommissionssitzungen
  • Auswahlermessen
  • Gutachten
  • Listenerstellung
  • Verhältnis der Kommission zu anderen universitären Gremien
  • Schutz gegen externe Einflussnahme
  • Rechtsschutzmöglichkeiten

 

Teilnahmegebühr: 
EUR 219,- / EUR 259,- (für Nichtmitglieder des Deutschen Hochschulverbandes) 
Darin enthalten: umfangreiche Seminarunterlagen, Mittagsimbiss und Tagungsgetränke 
Höchstteilnehmerzahl: 25 

Hinweis: Falls Teilnahmegebühren nicht von der Hochschule übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.

Anmeldebedingungen:
Anmeldungen sind verbindlich. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 25,- EURO. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist möglich.

Zeitplan: 

hier als PDF zum Downloaden oder Ausdrucken


Anmeldeformular

Leiter Projektmanagement

Dr.phil. Ulrich Josten
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Tel.: 0228/902 66-34
Fax: 0228/902 66-97
E-Mail: josten(at)hochschulverband.de

© Deutscher Hochschulverband