DHV-HRK-Fundraising-Kongress

Das Know-How & Networking-Event

Aufgrund von Corona findet der diesjährige DHV-HRK-Fundraising-Kongress am 9. Juni in der Redoute in Bonn-Bad Godesberg statt. Hören Sie spannende Vorträge aus der Fundraising-Praxis, erfahren Sie neue Techniken und Trends und erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk durch neue, wertvolle Kontakte.

Ausgezeichnet
Im Rahmen des Kongresses wird auch der DACH-Fundraising-Preis verliehen. Mit dieser Auszeichnung sollen Best-Practice-Beispiele aus dem deutschsprachigen Europa prämiert werden, die im Rahmen ihrer Auf- oder Ausbauarbeit der Hochschul-, Universitäts- oder einer Wissenschaftsstiftung ihr erfolgreiches Fundraising bewiesen haben. Dabei stehen der Aufbau transparenter Netzwerke, die exzellente Einbindung von Förderern sowie nachhaltiger Spenderpflege besonders im Fokus. Insbesondere sollen innovative Konzepte prämiert werden.

Bewerbung
Bewerben können sich staatliche und staatlich anerkannte Hochschulen sowie Universitätsklinika aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aus den Bewerbungsunterlagen sollen Projektidee, Einbindung, Planungsschritte und eine Erfolgsanalyse, warum die Hochschule oder die Kampagne besonders preiswürdig ist, hervorgehen. Über die Vergabe der Auszeichnung entscheidet eine vom DHV berufene Jury. Die Jury kann auch einem Nichtbewerber den Preis zuerkennen.

Preisgeld
Schirmherr des DHV-HRK-Fundraising-Kongresses und Preisgeldstifter des DACH-Fundraising-Preises ist das Unternehmen rheform – EntwicklungsManagement GmbH. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro verbunden, das zweckgebunden für das Hochschul-Fundraising oder ein laufendes Fundraising-Projekt zu verwenden ist.

Programm
Hier können Sie sich das diesjährige Programm anschauen, das sich diesmal dem in Deutschland ganz speziellen Thema "Alumni-Fundraising“ widmet, einer im deutschsprachigen Europa oft unterschätzten Zielgruppe. Mit Dr. Donald Tillman, Leiter Fundraising an der ETH-Zürich, konnten wir unseren letztjährigen Preisträger für eine Key-Speech gewinnen. Prof. Dr. Markus Vinzent berichtet aus Sicht von Kings-College über eine der legendären Alumni-Kampagnen der letzten Jahre in Großbritannien. Ernst Risch von der Hochschule St. Gallen erläutert, wie die Wahrnehmung und Wertschätzung der Zielgruppe Alumni einen guten Teil des Erfolgs im Fundraising ausmacht und Herr Wieser berichtet über die neuronalen Verbindungen beim „Geben großer Summen“. 
Bitte melden Sie sich für diesen kostenfreien Kongress bei Christian Seidl an unter:
seidl@hochschulverband.de