Seminare

ZWEITÄGIGES SEMINAR: 

Montag/Dienstag, 11./12. Mai 2015
"Eckpunkte für Ihren Fundraisingauf- und -ausbau"
Geschäftsstelle des Deutschen Hochschulverbandes, Bonn 

EINTÄGIGES SEMINAR: 

Dienstag, 22. September 2015
"Vom Alumni-Management bis zum Alumni-Fundraising"
Kaiserin-Friedrich-Haus, Berlin

Donnerstag, 19. November 2015
"Von der Spenderpflege bis zum Erbschaftsfundraising"
Universität Mannheim


Fidegnon Witte, Fundraising-Leiterin der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg:
"Ein dichtes und hilfreiches Informationspaket, das ich sehr gut im Fundraising-Alltag gebrauchen kann."

Anja Grunwald, Leitung Fundraising an der Hochschule Heilbronn:
"Auf meine Startphase im Fundraising der Hochschule Heilbronn blicke ich sehr zufrieden zurück und konnte seit unserem Seminartag einige Prozesse in Gang setzten. Ihre Motivation hat da sicher entscheidend mit beigetragen. Herzlichen Dank dafür!"


Fundraising für Hochschulen und Klinika

Angesichts begrenzter öffentlicher Mittel gewinnt das Thema Fundraising für Hochschulen, Klinika und Stiftungen immer mehr an Bedeutung. Das DHV-Grundlagenseminar "Fundraising für Hochschulen und Klinika" vermittelt die Basiskompetenz und die Techniken für erfolgreiches Fundraising an Hochschulen.

  • Was unterscheidet Fundraising von der klassischen Drittmitteleinwerbung? 
  • Was unterscheidet Fundraising von Sponsoring?
  • An welchen nationalen und internationalen Vorbildern kann und sollte man sich orientieren? 
  • Wie stehen Aufwand und erhoffter Nutzen zueinander? 
  • Wie entwickelt man ein stimmiges Fundraisingkonzept? 
  • Welche Techniken und Tools sind erforderlich, um systematisches Fundraising zu betreiben? 
  • Wie wird das Deutschlandstipendium erfolgreich vermittelt und fortentwickelt?
  • Wie kann dezentrales Fundraising sinnvoll mit Aktivitäten der Leitungsebene verknüpft werden?  

Durch den Einsatz von Fallstudien, die in Gruppenarbeit analysiert werden, ist das Seminar besonders praxisnah und umsetzungsorientiert angelegt.

Es geht bei dem Seminar in der Hauptsache um fünf Elemente:

1. Grundlagen und Begriffe des Bildungsfundraisings
Fundraising is the art to ask, to ask and to ask again
Rückblick – Einblick – Ausblick: Fundraising für Hochschulen und Klinika im 21. Jahrhundert

Formen des Fundraisings: Sponsoring, Bußgeldmarketing, Anlassspendenmarketing, Legatfundraising, Merchandising, Pro Bono, Sachspenden, Alumni-Organisationen, Volunteers

2. Fundraising-Tools und -Techniken
Netzwerkmedien: Face-to-Face-Fundraising, Mitgliedschaften in entscheidenden Netzwerkverbänden, Empfehlungsbrief und Networking
Fundraising-Marketing: Statistik, Marktforschung, Pareto-Analyse, Internet- und Presserecherche
Database-Fundraising: Research, Dossiererstellung, Aufbau von Database-Fundraising, Network-Targettools, Database-Analyse, Selektionsanalyse, Wiedervorlagen, Spendenbescheinigungen, Spenderbindungsstrategien
Kommunikation: Fachjournale, Newsletter, Stifterbriefe, Eventmarketing

3. Das Fundraising-Gespräch: Motivforschung, Verhaltensforschung, Transaktionsanalyse, Entscheidungs-Psychologie
Fundraising-"Knigge": Musts und NoGos, Zielgruppenpsychologie, Neuromarketing, Verhaltensforschung
Das Fundraising-Gespräch: Dramaturgie im Fundraising-Gespräch, der "orientalische" Einstieg, Spendermotivforschung, Sozial-Psychologie

4. Fundraising-Toolbox
Spenden-Marketing: Dankesbrief, Ernennungs-Urkunde, Ehrungs-Event, Dankbarkeitskultur, Hall of Fame, Donor Honor Roll, Webauftritt, Spendersite
Alumni-Management: Netzwerkaufbau, Einbeziehung der Studierenden in Kampagnen, Institutional Readiness, Asking Organisation, Aufbau einer Mittel- und Langfriststrategie 

5. Praxisbeispiele und Gruppenarbeit
Vertiefung: Best Practice-Beispiele: Kampagnen, Förderkreise, Projekte, aus eigener Erfahrung und Beratungsbegleitung
Fallstudien: Fundraising-Projekte in Gruppenarbeit entwerfen, vorstellen, verteidigen und modifizieren


Teilnahmegebühr eintägiges Seminar: 
 EUR 359,- / EUR 399,- (für Nichtmitglieder des Deutschen Hochschulverbandes) 
 Darin enthalten: Seminarunterlagen, Mittagsimbiss und Tagungsgetränke 
 Höchstteilnehmerzahl: 20 

Teilnahmegebühr zweitägiges Seminar: 
 EUR 499,- / EUR 549,- [sic!] (für Nichtmitglieder des Deutschen Hochschulverbandes) 
 Darin enthalten: Seminarunterlagen, Mittagsimbiss und Tagungsgetränke 
 Höchstteilnehmerzahl: 20 

 

Zeitplan eintägiges Seminar 2015:  

undefinedhier als PDF zum Downloaden oder Ausdrucken 

DHV-Funds-Consult

Dipl. pol. Cornelia C. Kliment
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Tel.: 0228/902 66-43
Fax: 0228/902 66-97
E-Mail: kliment(at)hochschulverband.de

© Deutscher Hochschulverband