Gute Noten für Wissenschaftsminister, Rektoren und Präsidenten?

09.11.20

DHV-Mitglieder beurteilen die Amtsführung von Entscheidungsträgern

Wen wählen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum/zur „Wissenschaftsminis-ter/in des Jahres“ und „Rektor/in/Präsident/in des Jahres“? Der Deutsche Hochschulverband (DHV), die Berufsvertretung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland, ruft seine Mitglieder einmal im Jahr dazu auf, die Arbeit des Rektors/der Rektorin bzw. des Präsidenten/der Präsidentin ihrer Hochschule nach Schulnoten von eins bis sechs zu bewerten. Gleiches gilt für die Leistung ihrer jeweiligen Landeswissenschaftsministerin bzw. ihres jeweiligen Landeswissenschaftsministers sowie der Bundesministerin für Bildung und Forschung.

Fühlen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von den Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern in Politik und Hochschulen gut vertreten? Bis zum 11. Dezember 2020 haben alle 32.000 DHV-Mitglieder Gelegenheit, sich mittels eines geschützten Passwortes an einer Online-Abstimmung zu beteiligen. Das Bewertungsverfahren wurde in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Evaluation und Methoden der Universität Bonn entwickelt. Lediglich Hochschulleiterinnen und -leiter, die bereits dreimal zum/zur „Rektor/in/ Präsident/in des Jahres“ gekürt worden sind, stehen nicht mehr zur Wahl.

Die Auszeichnung „Wissenschaftsminister/in des Jahres“ und der Preis „Rektor/in/Präsident/in des Jahres“ werden im Rahmen der „Gala der Deutschen Wissenschaft“ am 22. März 2021 verliehen. Preisträger des Vorjahres waren die Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung, Katharina Fegebank, sowie der Rektor der Universität Bonn, Professor Dr. Dr. h.c. Michael Hoch.    

Der Preis „Rektor/Präsident des Jahres“ ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert und wird von „Santander Universitäten“ gestiftet. Der Preisträger soll die Mittel zweckgebunden für ein hochschulbezogenes Projekt verwenden.


Zurück zur Übersicht ...

Suche / Quickfinder

 

rss-feed   facebook   youtube

Pressemitteilungen per E-Mail

Wenn Sie sich die Pressemitteilungen des Deutschen Hochschulverbandes zuschicken lassen oder sich aus dem Presseverteiler austragen möchten, schreiben Sie bitte eine kurze Nachricht an:
presse(at)hochschulverband.de.

Pressesprecher

Dr. phil. Matthias Jaroch
Tel.: 0228/902 66-15
Fax: 0228/902 66-90
E-Mail: jaroch(at)hochschulverband.de

© Deutscher Hochschulverband