Der Landesverband Berlin


Der Landesverband

Der Landesverband Berlin im Deutschen Hochschulverband setzt sich speziell für die Interessen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an den Berliner Hochschulen ein. Er nimmt im Rahmen von Gesetzgebungsverfahren, die das Hochschul- und Beamtenrecht betreffen, an Anhörungen teil und gibt hierzu Stellungnahmen ab. Des Weiteren hält er Kontakt zu den hochschulpolitisch Handelnden in Berlin.

Landesvorsitzende des Landesverbandes ist Frau Universitätsprofessorin Dr. phil. Susanne Fontaine der Fakultät Musik der Universität der Künste. Als Landesgeschäftsführer fungiert Herr Dr. Matthias Jaroch, der in der Geschäftsstelle des Deutschen Hochschulverbandes als Pressesprecher tätig ist.

An den vier Berliner Universitäten, der Freien Universität, der Humboldt-Universität, der Technischen Universität sowie der Universität der Künste, wie auch der Charité nehmen die DHV-Vertreter die Belange der Mitglieder vor Ort wahr.

Derzeit gehören dem Landesverband Berlin ca. 1800 Mitglieder des Deutschen Hochschulverbandes an.


Landesvorsitzende Berlin

Universitätsprofessorin Dr. phil. Susanne Fontaine
Universität der Künste Berlin
Fakultät Musik
Institut für Musikwissenschaft, Musiktheorie, Komposition und Musikübertragung
Tel.-Nr. 030/3185-2579
E-Mail: fontaine@udk-berlin.de


Landesgeschäftsführer

Ass. iur. Laurentius Oles
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Tel.: 0228 / 902 66-78
E-Mail: oles@hochschulverband.de


Stellungnahmen


Novelle des Berliner Hochschulgesetzes
März 2021

Kurz vor Ende der Legislaturperiode hat der Berliner Senat den Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Berliner Wissenschaft in das Anhörungsverfahren gegeben. Der Landesverband Berlin im Deutschen Hochschulverband hat dazu am 12. März 2021 eine Stellungnahme abgegeben:
Zur Stellnungnahme