Der Landesverband Schleswig-Holstein


Der Landesverband

Der Landesverband Schleswig-Holstein im Deutschen Hochschulverband setzt sich speziell für die Interessen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an den Hochschulen ein. Er nimmt im Rahmen von Gesetzgebungsverfahren, die das Hochschul- und Beamtenrecht betreffen, an Anhörungen teil und gibt hierzu Stellungnahmen ab. Des Weiteren hält er Kontakt zu den hochschulpolitisch Handelnden in Schleswig-Holstein.


Landesvorsitzender Schleswig-Holstein

Universitätsprofessor Dr. Felix Tuczek
Institut für Anorganische Chemie
Christian Albrechts Universität Kiel
Tel.-Nr. 0431/880 1410
email: ftuczek@ac.uni-kiel.de


Landesgeschäftsführer

Rechtsanwalt Dr.iur. Sven Hendricks
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Tel.: 0228 / 902 66-44
Fax: 0228 / 902 66-85
email: hendricks@hochschulverband.de


Aus dem Jahresbericht 2020

Politische Gespräche
In einem persönlichen Treffen mit dem hochschulpolitischen Sprecher der SPD-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Herrn Professor Dunckel, erörterten der Landesverbandsvorsitzende sowie der Landesgeschäftsführer verschiedene hochschulpolitisch relevante Themen. Beim Thema Hochschulfinanzierung sprach sich Professor Dunckel, der einige Jahre Rektor der Universität Flensburg war, für einen Aufwuchs der permanenten Stellen sowohl im Bereich der Professuren als auch des wissenschaftlichen Nachwuchses aus. Weitere Themen waren die Vollverschleierung (Anhörung im Landtag) sowie das Thema Promotionskolleg, bei dem die SPD ähnlich der Position der CDU keinen Handlungsbedarf für ein darüber hinaus gehendes eigenständiges Promotionsrecht der Fachhochschulen in Schleswig-Holstein sieht.

Aktivitäten
Gegenüber der Wissenschaftsministerin hat der Landesverband im Berichtszeitraum mehrfach eine gesetzliche Regelung zum Ausgleich coronabedingter Nachteile für den wissenschaftlichen Nachwuchs angemahnt. Neben der Ministerin wurde auch dem Vorsitzenden der Landesrektorenkonferenz in Schleswig-Holstein das Positionspapier „Forderungen des DHV zum Ausgleich coronabedingter Nachteile“ übermittelt. Gegenüber der neu gewählten Präsidentin der CAU Kiel hat sich der Landesverband als Ansprechpartner angeboten und einen Austausch über hochschulpolitische Themen angeregt. Vor dem Hintergrund der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu kinderreichen Beamtinnen und Beamten wurde ferner der Finanzminister mit der Bitte um Prüfung sowie gegebenenfalls rückwirkender Anpassung der Besoldung im Land angeschrieben.


Aktuelles und Sachthemen


Stellungnahmen