Deutsch-Englischer Text-Service für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Die Internationalisierung des Wissenschaftssystems schreitet weiter voran. Immer häufiger werden Stellen an deutschen Hochschulen in englischer Sprache ausgeschrieben und die einzureichenden Unterlagen in englischer Sprache angefordert. Auch Drittmittel-Anträge und Forschungsarbeiten werden in vielen  Disziplinen immer häufiger in englischer Sprache verfasst. Die Qualität dieser Publikationen kann über wissenschaftliche Karrieren entscheiden. Dabei kommt es nicht allein auf die fachliche, sondern auch auf die sprachliche Qualität eines Beitrags an, wenn er hohen Ansprüchen genügen soll.

Vor diesem Hintergrund bietet der Deutsche Hochschulverband (DHV) als Dienstleistung einen wissenschaftsspezifischen Übersetzungs- bzw. Redaktionsservice an. 

DHV-DE bietet eine Hilfestellung an, ihre Kompetenz auf der internationalen Ebene zu optimieren. Damit baut der DHV das bereits seit einigen Jahren auf gute Resonanz stoßende Angebot an Seminaren zum wissenschaftlichen Schreiben als auch zu Vorträgen und Selbstpräsentation in englischer Sprache weiter aus. 

Dieser Service steht sowohl Mitgliedern als auch Nichtmitgliedern des Deutschen Hochschulverbandes offen.


Wer wir sind

Gute Übersetzungsleistungen in der Wissenschaft erfordern eine sehr hohe fachliche und übersetzerische Kompetenz. 


Das Spezifische an DHV-DE ist das Zusammenwirken von Übersetzungswissenschaftlern und -praktikern mit ausgewiesenen Fachübersetzern. Sie können Fachtexte aus zahlreichen wissenschaftlichen Fachgebieten übertragen.
 
Somit gewährleistet DHV-DE einen hohen Qualitätsstandard sowohl in fachlicher Hinsicht als auch im Hinblick auf die wissenschaftlichen Konventionen. Die besondere Stärke von DHV-DE liegt in der Verbindung von Sprachkompetenz mit wissenschaftlicher Fachkompetenz.

Gern stellen wir auf Anfrage einen direkten Kontakt zwischen Kunde und Übersetzer her. So können die Abläufe persönlich und individuell gestaltet werden.

 


Leistungen

Wir übersetzen  

  • Fachtexte aus nahezu allen Fachgebieten
  • Bewerbungsunterlagen
  • Forschungsanträge
  • Ordnungen und Satzungen
  • Websites
  • u.v.m

vom Deutschen ins Englische oder vom Englischen ins Deutsche. 

Überdies redigieren wir Texte, die bereits in englischer Sprache verfasst wurden. Korrekturarbeiten können im Einzelfall komplexer ausfallen als Übersetzungen. Korrekturarbeit ist daher nur dann sinnvoll, wenn der Autor die englische Fachsprache bereits recht gut beherrscht und an Details gearbeitet werden kann. 

Auf Anfrage übersetzen und redigieren wir auch Texte vom Deutschen in andere Sprachen: wie ins FranzösischeSpanischeItalienische und Russische. Nach Absprache sind auch weitere Sprachen möglich.


Preisgestaltung

Die Preisgestaltung erfolgt nach fachlich-inhaltlichen Schwierigkeitsstufen sowie dem Umfang der Texte. 

Redigieren 

Bei einer Redigierung berechnen wir 72,00 EUR pro Zeitstunde.

 

Übersetzen

Die Preise setzen sich für eine Übersetzung aus der Schwierigkeitsstufe* des Textes und der Anzahl an Normzeilen zusammen.

Eine Normzeile umfasst 55 Zeichen inkl. Leerzeichen. 

 
Schwierigkeitsstufen

I. Enzyklopädieartikel und populärwissenschaftliche Artikel, allgemeine Nachschlagewerke, einführende Handbücher: 1,90 EUR pro Normzeile

II. Artikel für Fachzeitschriften, akademische Lehrbücher, Forschungsberichte, Forschungsanträge, Ordnungen und Satzungen sowie Promotionsordnungen: 2,10 EUR pro Normzeile

III. Normen, Patentschriften etc.: 2,45 EUR pro Normzeile 

 
Eine Normzeile umfasst 55 Zeichen inkl. Leerzeichen. Die Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer

 

Bewerbungsunterlagen werden nach Aufwand, also mit 72,00 EUR pro Zeitstunde berechnet.

 

  * Der Schwierigkeitsgrad eines Textes ergibt sich aus fachlichen und sprachlichen Komponenten. Dabei muss die fachliche Komplexität nicht unbedingt mit der sprachlichen übereinstimmen; genaue Angaben lassen sich daher nur nach Begutachtung des jeweiligen Ausgangstextes machen. Vgl. dazu Arntz, R./Eydam, E. "Was ist eine fachlich schwierige Übersetzung?", in: Der Deutschunterricht 42-1 (1990), 52-58. 


Wie ist der zeitliche und organisatorische Ablauf?

Bitte schicken Sie den zu übersetzenden Text in elektronischer Form als E-Mail-Anhang oder auf einem Datenträger per Post an DHV-DE. Bitte teilen uns dabei mit, bis wann die Bearbeitung vorliegen soll und wie wir Sie für Rückfragen erreichen können.
Nach Erhalt Ihres Textes und der genannten Angaben unterbreiten wir Ihnen schnellstmöglich ein unverbindliches Angebot. Sobald Sie sich mit dem Angebot einverstanden erklären und uns den Auftrag erteilen, beginnt die Arbeit des Übersetzerteams.

In der Regel benötigen die Übersetzer für einen Text von 10 DIN A4-Seiten eine Woche für die Bearbeitung. Nach individueller Absprache ist eine Fertigstellung gegebenenfalls auch zügiger möglich. Der übersetzte oder redigierte Text wird Ihnen termingerecht gemäß den vereinbarten Bedingungen übergeben. Hiernach erhalten Sie von uns eine Rechnung.

Zu beachten ist, dass bei anspruchsvollen wissenschaftlichen Texten eine enge Kooperation mit dem Auftraggeber unbedingt zu empfehlen oder sogar notwendig ist. Auftraggeber sollten daher für Rückfragen verfügbar sein.
Selbstverständlich behandeln wir alle Ihre Daten und Texte streng vertraulich. Auf Wunsch senden wir Ihnen gern eine Vertraulichkeitserklärung.

DHV-de

Dr.phil. Ulrich Josten
Dipl.-Biol. Claudia Schweigele
Rheinallee 18-20
53173 Bonn
Tel.: 0228/902 66-34
Fax: 0228/902 66-97
E-Mail: josten(at)hochschulverband.de
E-Mail: schweigele(at)hochschulverband.de


© Deutscher Hochschulverband