Neu: "Hochschul-Fundraising"

Grundlagen, Erfolgsfaktoren und Beispiele für Best Practices

Inhalt
Das Hochschul-Fundraising ist zu einem festen Bestandteil der Mittelbeschaffung an staatlichen Hochschulen im deutschsprachigen Raum geworden. Der vorliegende Sammelband präsentiert Best Practice-Beispiele für erfolgreiches Hochschul-Fundraising und bietet damit einen reichhaltigen Fundus an Ideen und Instrumenten. Es finden sich Beispiele für erfolgreiches Hochschul-Fundraising bei eher kleineren Hochschulen in strukturschwachen Regionen ebenso wie umfassende Ansätze von großen Institutionen mit reichhaltigem industriellem Umfeld. Ergänzt werden diese Beispiele aus der Praxis durch einen Beitrag, der die wissenschaftliche Literatur systematisch analysiert und Erfolgsfaktoren des Hochschul-Fundraising extrahiert.
 



Herausgegeben von
Bernd Helmig / Yvonne Dorf / Cornelia Kliment
 

  • Professor Dr. Bernd Helmig ist Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Public & Nonprofit Management an der Universität Mannheim
     
  • Dr. Yvonne Dorf ist Geschäftsführerin des Deutschen Hochschulverbandes
     
  • Cornelia Kliment leitet die Abteilung Fundraising im Deutschen Hochschulverband
     


Zielgruppe
Das Buch wendet sich in erster Linie an Hochschul-, Fakultäts- bzw. Fachbereichs- und Institutsleitungen sowie Hochschul-Fundraiser. Darüber hinaus ist es aber auch für Fundraising-Berater interessant, die ihre Unterstützungstätigkeiten mit gelungenen Fallstudien aus der Praxis ergänzen können. Ferner richtet sich das Werk auch an Wissenschaftler und Studierende, die sich mit dem Thema Fundraising im Allgemeinen sowie Hochschul-Fundraising im Besonderen auseinandersetzen. Letztlich richtet sich das Buch aber auch an politische Entscheidungsträger, Mitarbeiter in Hochschulverwaltungen, Ministerien sowie Wissenschafts- und Hochschulorganisationen.


Stimmen zum Buch

Univ.-Professor Dr. Peter-André Alt, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, zum Buch:
„Zur guten Governance von Hochschulen gehört die Pflege und Entwicklung ihrer Beziehungen zu Unternehmen, Verbänden, Stiftungen und zur gesellschaftlichen Öffentlichkeit. Ein systematisches, an transparenten Kriterien orientiertes Fundraising kann in diesem Sinne einen maßgeblichen Beitrag zur strategischen Profilentwicklung der Hochschulen leisten. Es ist deshalb ausdrücklich zu begrüßen, dass die Herausgeber dieses Sammelbandes Beispiele für Best Practices im Hochschul-Fundraising im deutschsprachigen Raum zusammengetragen haben, um diese einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.“
 

Univ.-Professor Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann, ehemaliger Präsident der Technischen Universität München, zum Buch:
„Heutzutage sind die staatlichen Ressourcenzuflüsse und Drittmittelgelder auch und gerade an öffentlichen Hochschulen alleine nicht ausreichend, um Forschung und Lehre auf hohem Niveau dauerhaft zu ermöglichen. Um entsprechende Finanzierungslücken zu schließen, bedarf es der Einwerbung privater Spendengelder mittels eines professionellen Fundraisings, mit dem man in Deutschland sehr spät begonnen hat. Die in diesem Herausgeberband präsentierten Beiträge wurden im Rahmen des Deutschen Hochschul-Fundraising-Preises als ‚Best Practice‘-Beispiele prämiert und zeigen die herausragende Kreativität bei der Entwicklung von Fundraising-Kampagnen, besondere Erfolge bei der Förderergewinnung, exzellente Aufbauleistung oder Förderer-kultivierung bzw. vergleichbare Leistungen im Bereich des Hochschul-Fundraisings.“


Gebundene Ausgabe, 312 Seiten, 29,90 Euro (D) inkl. Porto, für DHV-Mitglieder zum Sonderpreis von 24,90 Euro inkl. Porto.
 

ISBN 978-3-944941-08-0

Ihre Bestellung richten Sie bitte an: Deutscher Hochschulverband, Rheinallee 18-20, 53173 Bonn, Tel. 0228 9026666, Fax 0228/90 266 80 oder per Mail: dhv@hochschulverband.de